elbrümpler

Bauschutt-Entsorgung Hamburg

Professionelle Bauschutt Entsorgung im Großraum Hamburg von Elbrümpler

bauschutt entsorgung

Jede Baustelle, bei der das Grundmauerwerk angepasst, erneuert oder neu aufgesetzt wird, benötigt in der Regel mindestens eine Bauschutt Entsorgung. 

Bauschutt fällt bei fast allen Neu-, Abbruch-, Sanierungs- und Umbauarbeiten an.
Bei einer Badrenovierung benötigt man beispielsweise eine Bauschutt Entsorgung für die Fliesen und die Keramik.

Bauschutt ist eine Form von Abfall, die zu 100% aus mineralischen Stoffen besteht. Diese mineralischen Stoffe bzw. Minerale setzen sich durch natürliche geologische Prozesse oder chemische Verbindungen zusammen. Das ist ein Vorteil für die Entsorgung von Bauschutt, weil man alle entsorgten Materialien recyceln und wiederverwerten kann. Alle natürlichen Gesteine der Erde bestehen aus Mineralien. Die einzige Ausnahme ist natürliches Glas. Es gibt in der Natur rund 30 der sogenannten Gesteinsbildner. In der Regel werden Flüssigkeiten und gemischte Stoffe nicht zu den Mineralien gezählt. So gilt zum Beispiel Erdöl selbst in seiner festen Form nicht als ein Mineral.

Es ist empfehlenswert, auf einer Baustelle für die Entsorgung von Bauschutt einen speziellen Container aufstellen zu lassen. Ein unbelasteter Container, der ausschließlich Bauschutt enthält, ist nämlich sehr gut recycelbar. Für den Großraum Hamburg können Sie bei uns jeder Zeit Bauschuttcontainer mieten. Wir stellen den Container zum gewünschten Zeitpunkt bei Ihnen auf der Baustelle auf und holen ihn wieder ab, sobald die Arbeiten beendet sind. Sie profitieren hierbei von unseren Rundum-Service. Wir übernehmen nicht nur die Anfahrt und Abfuhr, sondern auch die fachgerechte Entsorgung des Bauschutts. Zudem bieten wir unseren Kunden unterschiedliche Containergrößen an, damit Sie nicht einen unnötig großen Container mieten müssen.

Was muss man bei der Entsorgung von Bauschutt berücksichtigen?

Um bei der Entsorgung Kosten zu sparen, sollten Sie den Baumischabfall schon direkt auf der Baustelle trennen. Ihre Baustelle sollte also definitiv einen gesonderten Container haben, in dem ausschließlich Bauschutt gesammelt wird. Der Bauschuttcontainer darf nur mit mineralischen Abfällen befüllt werden. Falls der Container noch andere Materialien wie Holz, Papier oder Folie entfällt, wird der Abfall als genereller Baustellenabfall abgerechnet. Die Kosten für die Entsorgung von Baustellenabfall sind wesentlich höher als die Kosten für einen reinen Bauschuttcontainer.

Als Bauschutt gelten Fliesen, Beton, Keramik, Kalkzementputz, Mauerwerk, Kalksandsteine, Naturstein, Ziegel sowie Putz- und Mörtelreste. Bei der Entsorgung von Bauschutt müssen Sie darauf achten, dass im Bauschuttcontainer keine Anhaftungen wie Tapeten, Ruß und Teppichreste landen. Andere Materialien wie Kunststoffe, Heraklit, Verpackungen, Glaswolle und belastende Schadstoffe müssen auch anderweitig entsorgt werden.

Kontaktieren Sie uns jetzt, um einen Container für Bauschutt in Hamburg und Umgebung bei uns zu beantragen!

Falls Sie noch Fragen zu unseren Dienstleistungen haben oder einen Container für die Bauschutt Entsorgung buchen möchten, können Sie uns gerne telefonisch, per E-Mail oder über unser Online-Formular kontaktieren.

elbrümpler flat

Weitere Leistungen

Sperrmüllabholung

Ihr Einzug in die erste eigene Wohnung? Der Umzug mit Ihrer gesamten Familie inkl. Haustiere? Sie ziehen mit Ihrem Partner um?
Mehr erfahren

Schrottabholung

Ihr Einzug in die erste eigene Wohnung? Der Umzug mit Ihrer gesamten Familie inkl. Haustiere? Sie ziehen mit Ihrem Partner um?
Mehr erfahren

Entkernung

Ihr Einzug in die erste eigene Wohnung? Der Umzug mit Ihrer gesamten Familie inkl. Haustiere? Sie ziehen mit Ihrem Partner um?
Mehr erfahren